Raupes.net - House Blog

There is no place like 127.0.0.1

Terasse betonieren

clock September 3, 2011 22:07 by author Bernhard Wurm

Die Schalung von gestern Freitag umfasste die gesamte Terasse und so mussten wir entscheiden, ob wir die Terasse selbst oder den Bereich, der um die Hausecke führt betonieren sollten. Da Samstags kein Schotter aufzutreiben ist und wir uns nicht sicher waren, ob sich die Terasse selbst mit dem aktuellen Schotter ausgeht, haben wir entschlossen den hinteren Teil zu machen.

Während Maria und Angelika fleissig gemischt und Ewald die wichtige Aufgabe des Abziehens und Verteilens übrig hatte, habe ich mir Blasen beim Scheibtruhe-Radln geholt.

Bereits am Vormittag bei glühender Hitze war der Streifen fertig betoniert.

2011 09 03 Terassenteil u Säulen betonieren (1) 2011 09 03 Terassenteil u Säulen betonieren (3)

Noch am Vortag haben wir auch Säulen auf der Terasse entschieden. Da die 10er-Kanthölzer bereits etwas filigran ausgesehen haben, haben wir uns nun doch für Betonsäulen ausgesprochen, die wir nun machen konnten. Also auf zum Lagerhaus (ein Baumeister hat ja Samstags nicht offen) und Schalungssteine und Gewindestangen besorgen. Während die drei die provisorischen Säulen versetzt haben.

2011 09 03 Terassenteil u Säulen betonieren (4) 2011 09 03 Terassenteil u Säulen betonieren (6) 2011 09 03 Terassenteil u Säulen betonieren (11)2011 09 03 Terassenteil u Säulen betonieren (15) 2011 09 03 Terassenteil u Säulen betonieren (21)

Also die nächste Entscheidung getroffen und umgesetzt – YES!!

In der zwischenzeit schien sich der Schotterhaufen von selbst zu vermehren – dieser wollte einfach nicht weniger werden. Hätte der Schotter für die Terasse doch gereicht? – Egal.

Das nächste Platzerl war bald gefunden und so wurde auch der Eingangsbereich nun weiter betoniert.

2011 09 03 Terassenteil u Säulen betonieren (26) 2011 09 03 Terassenteil u Säulen betonieren (27) 2011 09 03 Terassenteil u Säulen betonieren (29)

Am Montag sollen die restlichen Fenster kommen. Montag Abend werden diese ausgetragen. Das wird wohl eine Schinderei… Aber gut wenn diese bald drinnen sind. Zumindest wurden Schotterhaufen und auch der für die Einfahrt von entfernt, sodass sowohl der Kredder jederzeit kommen kann, als auch am Montag der LKW weit in die Einfahrt fahren kann.

Angelika und ich müssen noch die Fensterbretter auftreiben. Die Außenelektrik bei der Garage und Terasse fertiggestellt werden und dann kann die Putzpartie kommen! – Die Garage wird nämlich außen gleich mit geputzt, da dies ohnehin unabhängig vom restlichen Haus außen ist.



Start der Außengestaltung?

clock September 2, 2011 21:55 by author Bernhard Wurm

Da heuer noch die Straße asphaltiert werden soll und am 12. der “Kredder” (heißt der auf Hochdeutsch auch so?) und bis dort hin muss der restliche Schotter etc. von dort weg wo dieser sich jetzt befindet. Also heißt es am Besten einfach verbrauchen.

Ich habe am Donnerstag und heute Freitag noch drei Eisenmatten besorgt, sodass wir die Terasse – oder Teile davon – betonieren können. Also begannen wir mit der Schallung der Terasse.

2011 09 02 Terasse Schalen (4) 2011 09 02 Terasse Schalen (5) 

Was ich überhaupt nicht verstehe, ist warum man sich IMMER irgendwie an den blöden Eisenmatten verletzt oder die Kleidung zerreist Sad smile.

2011 09 02 Terasse Schalen (9) 2011 09 02 Terasse Schalen (10)

Was Angelika an diesem Tag lernte, ist dass man die Maurerschnur immer gleich wieder aufwickeln muss, während Lukas vom ersten Tag in der Arbeitswelt geschafft war:

2011 09 02 Terasse Schalen (14) 2011 09 02 Terasse Schalen (16)

2011 09 02 Terasse Schalen (18) 2011 09 02 Terasse Schalen (19) 2011 09 02 Terasse Schalen (21)

Schlussendlich haben wir uns das Feierabendbier verdient!

2011 09 02 Terasse Schalen (22) 2011 09 02 Terasse Schalen (23)



0/0 –Aufschütten, ebnen und verdichten.

clock April 30, 2011 21:13 by author Bernhard Wurm

Der Punkt 0,0 (0/0) ist fertiger Fußboden im Haus. Da sind wir noch etwas entfernt. Um dem ganzen etwas anzunähern und da wir heute nicht nur einen Traktor, sondern auch einen sehr guten Fahrer verfügbar hatten hieß es an diesem Samstag: Aufschütten, ebnen und verdichten.

2011 04 30 Aufschütten Garage (1) 2011 04 30 Aufschütten Garage (4)

Nebenbei wurde auch die Stützmauer für die spätere Mauerbank des Dachstuhls begonnen. Doch leider leiden wir hier gerade wieder etwas an Materialmangel. 25cm Ziegel heißt es wieder einzukaufen!

2011 04 30 Aufschütten Garage (7)

Damit die Decke keine Risse bekommt muss diese befeuchtet werden. Das hat sich übrigends auch das Wetter mit 3 Gewitterregengüssen gedacht.

2011 04 30 Aufschütten Garage (11)

Übern Garagentor ist ein Überleger notwendig. Dieser Überleger (auch Sturz genannt) kann fertig gekauft werden (>100€/m + Krankosten zum Hinaufheben) oder auch selbst gemacht werden. Also einen Eisenkranz machen. Schallung zimmern und schon haben wir wieder eine “Restverwertung” bei der nächsten Betonage! Kostenvergleich bei gleicher Leistung: 1:100

2011 04 30 Aufschütten Garage (12) 2011 04 30 Aufschütten Garage (36)2011 04 30 Aufschütten Garage (35) 2011 04 30 Aufschütten Garage (41) 
2011 04 30 Aufschütten Garage (48) 2011 04 30 Aufschütten Garage (49)

Neben der Garage haben wir auch bei der Terasse einiges an Höhenniveau auszugleichen. Die Schallungssteine wurden am Vortag als Verwertung des Restbetons bei der Decke gestellt. Diese werden die Terassenplatte tragen. Die Bierflaschen sind als Erkennungszeichen und kleiner Schutz vor den Betoneisen angebracht.

2011 04 30 Aufschütten Garage (25) 2011 04 30 Aufschütten Garage (31)2011 04 30 Aufschütten Garage (53)

An arbeitsreicher Samstag neigt sich so dem Ende zu. Und das was bereits sehr viel Arbeit war verschwand heute unter der Erde und wird nicht mehr gesehen. Aber es ist ein Fortschritt und das ist gut so!



Was gibts über mich?

Ein Buch das zwar nichts mit Hausbau zu tun hat, ich aber wärmstens empfehlen kann ist dieses Wink:

Buch Cover

Alle anderen Informationen sind auf www.raupes.net nachzulesen.

Raupes-Haus-Seiten

Timeline

Sign in