Raupes.net - House Blog

There is no place like 127.0.0.1

Die Decke im Erdgeschoss

clock Mai 10, 2011 22:29 by author Bernhard Wurm

Es ist so weit. Die Decke im Erdgeschoss kommt um 09:30 Uhr auf die Baustelle. Ich hatte sie zwar früher erwartet, aber sie war scheinbar auch nicht früher bestellt.

Natürlich waren wir nicht untätig und haben die Stiege in den Keller aufgerissen und geschallt. Und siehe da: heute funktionierte alles perfekt. Um Beton zu sparen, die Dämmung zu garantieren und die Bretter werden langsam auch rar, haben wir vorhandene XPS- (Styrodur-) Platten verwendet.

2011 05 10 Decke Erdgeschoss (1) 2011 05 10 Decke Erdgeschoss (11) 2011 05 10 Decke Erdgeschoss (13)

Während noch die letzten Schallungen für die Stufen gemacht wurden kam auch die Decke, welche ruck-zuck verlegt war.

2011 05 10 Decke Erdgeschoss (5) 2011 05 10 Decke Erdgeschoss (6) 2011 05 10 Decke Erdgeschoss (7) 2011 05 10 Decke Erdgeschoss (9)

Der Beton war heute auf 16:00 Uhr bestellt. Bisher kam dieser immer mit ca. 2h Verspätung. Dennoch mussten wir mit 16:00Uhr rechnen und standen gehörig unter Zeitdruck. Sämtliche Elektroinstallationen, Lüftungsschläuche für die kontrollierte Wohnraumlüftung, sowie die Bewährung der Decke inkl. eines deckenbündigen Unterzugs (realisiert and Eisenkorb, welcher ausbetoniert wird) mussten nuch gemacht werden.

2011 05 10 Decke Erdgeschoss (14) 2011 05 10 Decke Erdgeschoss (16)

Die Verlegung ist wirklich nicht unbedingt einfach. Viele Punkte sind zu berücksichtigen: Keine Überkreuzungen verschiedener Schläuche, da die Deckenhöhe natürlich begrenzt ist und die Stabilität nicht beeinflusst werden darf. Kein entfernen notwendiger Eisenstege (Stabilität). Kreuzung mit dem Deckenüberzug. Ausmessen verschiedener Elemente inkl. Knickradius und Toleranzen, weitere notwendige Bohrungen (für Richtstützen) beim Aufbau des nächsten Geschosses usw.

Wie es kommen musste kam natürlich an diesem Dienstag auf die Betonpumpe pünktlich um 16:00Uhr (ausnahmsweise ohne Verspätung). Doch der Mischwagen lies noch ein paar Minuten auf sich warten und so wurden wir ganz knapp auch noch fertig. Was ich aufgrund von Akku-Versagen der Kamera leider nicht mehr schaffte, war eine Fotodokumentation über den Verlauf der Elemente in der Decke. Und als der Akku wieder ein wenig geladen war, war es auch schon zu spät und wesentliche Teile waren bereits einbetoniert.

2011 05 10 Decke Erdgeschoss (22)

So pünktlich die Betonpumpe dieses Mal kam, umso länger ließ uns der zweite Mischwagen warten, wodurch der erste Teil bereits fast zu fest wurde.

2011 05 10 Decke Erdgeschoss (19) 2011 05 10 Decke Erdgeschoss (24)

Schlussendlich kam der Restbeton und ich hatte gut gerechnet. Wie erwartet blieb ein wenig übrig und natürlich hatten wir bereits Elemente für Restbeton vorbereitet: Die Stiege! Diese wurde gleich fertig betoniert und mit dem letzten bisschen die Stützelemente für die Terasse ausgegossen.

2011 05 10 Decke Erdgeschoss (31) 2011 05 10 Decke Erdgeschoss (33)

2011 05 10 Decke Erdgeschoss (39) 2011 05 10 Decke Erdgeschoss (42)

2011 05 10 Decke Erdgeschoss (53)

So sieht eine Hand übrigends aus, wenn man Arbeitet (Und neben viel PU-Schaum auch mit Eisen zu tun hatte Winking smile) Hält wie Sau und geht einfach nicht ab…

2011 05 10 Decke Erdgeschoss (55)

Tagesziel: Erreicht. Es war heute sehr stressig, da der Beton terminiert war und ein paar Kleinigkeiten werden wir noch nachbessern müssen. Aber: Ziel erreicht!

 

Ach ja: PU-Schaum: Keine gute Ideen, wenn man mit Montageschaum hantiert:

  • Eine etwas größere Menge Schau bei Gegenwind aus der Pistole lassen.
    Weil: Falls dieser weggeblasen wird – ja das ist natürlich passiert – dann hat man den im Gesicht, an den Händen, an der Kleidung, an den Armen… Ab jetzt weiß ich was ein Mann mit teilrasierten Armen gemacht hat. Winking smile
  • Eine Pistole mit (natürlich einer frischen Schaumflasche) sollte man nicht fallen lassen.
    Weil: diese sicher so unglücklich fällt, dass Sie undicht ist und sich die gesamte Flasche mit hohen Druck in der Luft verteilt. Pistole hin. Flasche hin, Hände unglaublich klebrig und viel Sauerei.


Vorbereitungen für die Decke im Erdgeschoss

clock Mai 9, 2011 21:49 by author Bernhard Wurm

Bald geht es wirklich wieder richtig voran. Am Dienstag den 10.05. soll die Erdgeschoss-Decke kommen. Also heißt es an diesem Montag alles vorbereiten – Decke unterstellen.

Die Deckensteher von der Kellerdecke entfernen und Unterstellen für die Decke morgen.

2011 05 09 Decke Erdgeschoss unterstellen (5)

Außerdem: Aufmauern des Garagensturzes und obersten Betonkranz auf der 4,5m hohen Mauer ausbetonieren. Wichtig ist hier, dass die Gewindestangen für die Mauerbank gleich einbetoniert werden!

Ein Leimbinder geht vom Garagenende über diesen Überleger und kragt noch 3m freihängend raus. Dabei wird eine große Last auf den Sturz gebracht. Diese Last wird sicherheitshalber über eine Betonsäule anstatt einer normalen Ziegelmauer übertragen.

2011 05 09 Decke Erdgeschoss unterstellen (2) 2011 05 09 Decke Erdgeschoss unterstellen (1)

Und weil es ja noch hell ist heißt es Kellerstiege aufreisen und abschallen.

2011 05 09 Decke Erdgeschoss unterstellen (11) 2011 05 09 Decke Erdgeschoss unterstellen (24)

Ich war an diesem Tag leider gesundheitlich sehr angeschlagen und musste die Baustelle frühzeitig verlassen um für den nächsten Tag wieder fitt zu werden. Und da die Stiege an diesem Tag ohnehin nicht mehr so wollte wurde dies auf den später vertagt. Dennoch: Das Tagesziel wurde erreicht!



0/0 –Aufschütten, ebnen und verdichten.

clock April 30, 2011 21:13 by author Bernhard Wurm

Der Punkt 0,0 (0/0) ist fertiger Fußboden im Haus. Da sind wir noch etwas entfernt. Um dem ganzen etwas anzunähern und da wir heute nicht nur einen Traktor, sondern auch einen sehr guten Fahrer verfügbar hatten hieß es an diesem Samstag: Aufschütten, ebnen und verdichten.

2011 04 30 Aufschütten Garage (1) 2011 04 30 Aufschütten Garage (4)

Nebenbei wurde auch die Stützmauer für die spätere Mauerbank des Dachstuhls begonnen. Doch leider leiden wir hier gerade wieder etwas an Materialmangel. 25cm Ziegel heißt es wieder einzukaufen!

2011 04 30 Aufschütten Garage (7)

Damit die Decke keine Risse bekommt muss diese befeuchtet werden. Das hat sich übrigends auch das Wetter mit 3 Gewitterregengüssen gedacht.

2011 04 30 Aufschütten Garage (11)

Übern Garagentor ist ein Überleger notwendig. Dieser Überleger (auch Sturz genannt) kann fertig gekauft werden (>100€/m + Krankosten zum Hinaufheben) oder auch selbst gemacht werden. Also einen Eisenkranz machen. Schallung zimmern und schon haben wir wieder eine “Restverwertung” bei der nächsten Betonage! Kostenvergleich bei gleicher Leistung: 1:100

2011 04 30 Aufschütten Garage (12) 2011 04 30 Aufschütten Garage (36)2011 04 30 Aufschütten Garage (35) 2011 04 30 Aufschütten Garage (41) 
2011 04 30 Aufschütten Garage (48) 2011 04 30 Aufschütten Garage (49)

Neben der Garage haben wir auch bei der Terasse einiges an Höhenniveau auszugleichen. Die Schallungssteine wurden am Vortag als Verwertung des Restbetons bei der Decke gestellt. Diese werden die Terassenplatte tragen. Die Bierflaschen sind als Erkennungszeichen und kleiner Schutz vor den Betoneisen angebracht.

2011 04 30 Aufschütten Garage (25) 2011 04 30 Aufschütten Garage (31)2011 04 30 Aufschütten Garage (53)

An arbeitsreicher Samstag neigt sich so dem Ende zu. Und das was bereits sehr viel Arbeit war verschwand heute unter der Erde und wird nicht mehr gesehen. Aber es ist ein Fortschritt und das ist gut so!



Die Kellerdecke ist da!

clock April 29, 2011 20:34 by author Bernhard Wurm

Freitag 07:30 Uhr. Die Kellerdecke wird angeliefert. Nachdem der Fahrer jedoch ohne Navigationssystem unterwegs war und ich in Richtung Hauptstraße gelaufen bin, damit er den Weg findet, habe ich mich unbeliebt gemacht als ich mit ihm mit zur Baustelle fahren wollte. Obwohl kein grober Schmutz an der Kleidung war, war die Baustelle doch deutlich zu erkennen. Naja - Sorry.

2011 04 29 Decke Keller (1)

Element für Element hängte ich am Laster an und wurde auf das Gebäude gehieft.

2011 04 29 Decke Keller (3)

Nach 30min war der Spuck vorbei und die Zeit begann zu laufen. Für 16:00 Uhr war der Beton bestellt. Auch bei guter Planung ergeben sich auf der Baustelle doch immer wieder Kleinigkeiten die korrigiert werden müssen.

2011 04 29 Decke Keller (7) 2011 04 29 Decke Keller (9)

Die Armierung (=Bewährung = Eisen und Eisenmatten zur Stabilität) aufgelegt und die Elektrik, sowie die Wohnraumlüftungsschläuche mussten schnell und korrekt gelegt werden. – gar nicht so einfach! Eisen dürfen nicht abgeschnitten werden (Stabilität). Es sind ca. 15cm Platz und ein Lüftungsschlauch hat ca. 8cm Durchmesser.

2011 04 29 Decke Keller (12) 2011 04 29 Decke Keller (15)

2011 04 29 Decke Keller (23)

Da wir eine Home Automation Anlage installieren ist etwas mehr an Elektroinstallation notwendig. Daher ist eine ausreichende Vorbereitung notwendig.

Die Lüftungsschläuche haben wir ebenfalls gleich in die Decke einbetoniert, denn im Fußbodenaufbau müssen ja auch Abfluss, Fußbodenheizung usw. rein. Notwendige Kreuzungen sind hier ansonsten oftmals nicht möglich.

Fast pünktlich (mit 2 Stunden Verspätung) kam auch der Beton für die Decke und eine Intensiv stressige Zeit beginnt.

2011 04 29 Decke Keller (33) 2011 04 29 Decke Keller (35) 2011 04 29 Decke Keller (40)2011 04 29 Decke Keller (42)

Der Tag endete wieder mit einer gründlichen Reinigung von Material und Menschen, sowie Ausklang im Bauwagen.

2011 04 29 Decke Keller (44)

Die Decke ist drauf! Nun kann endlich wieder weiter am Haus gebaut werden…



Was gibts über mich?

Ein Buch das zwar nichts mit Hausbau zu tun hat, ich aber wärmstens empfehlen kann ist dieses Wink:

Buch Cover

Alle anderen Informationen sind auf www.raupes.net nachzulesen.

Raupes-Haus-Seiten

Timeline

Sign in